23. März 2020: Slowenisches Atomkraftwerk Krsko nur 40 km vom Erdbebenzentrum entfernt

 

Die gestrige Erdbebenkatastrophe in Kroatien löst neuerlich viele Sorgen und Ängste aus. In Kroatien befindet sich kein Atomkraftwerk, aber im benachbarten Slowenien. Dort steht der Uralt-Reaktor Krsko auf einer Bruchlinie (wie Zwentendorf). Das Erdbeben-Epizentrum in Kroatien lag jetzt nur 40 Kilometer vom slowenischen Atomkraftwerk Krsko entfernt. Kaum auszudenken, hätte sich das Epizentrum  in der Nähe oder gar unter dem Atomreaktor befunden.

 

Das Erdbeben in Kroatien muss endlich ein Weckruf für Slowenien sein, das alte Atomkraftwerk in Krsko sofort herunterzufahren und sobald wie möglich zu schließen. Erneut heftige Kritik gibt es im Lichte des Bebens auch am geplanten Zubau eines zweiten Atomreaktors. Dieser dürfe gar nicht erst begonnen werden und müsse mit allen Mitteln verhindert werden.